Tapfheim, 14.01.2018, von Sebastian Birzele

Jahresabschlussfeier 2017

Auch dieses Jahr trafen sich die aktiven, Jung-, Reserve- und Althelfer des THW Donauwörth wieder zur traditionellen Jahresabschlussfeier. Neben einem Rückblick auf die über 15.000 geleisteten Dienststunden im Jahr 2017 standen auch mehrere Ehrungen von langjährigen Helfern an, die sich um das THW verdient gemacht haben.

Auch im Jahr 2017 ist wieder viel passiert im THW Donauwörth. Wenn es auch nicht so einsatzreich wie die Vorjahre war, gab es trotzdem wieder viele Aktionen auf die man zurückblicken konnte. Besonders im Gedächtnis geblieben ist den Helferinnen und Helfern hierbei der Einsatz nach einem schweren LKW-Unfall bei Burgheim im September. Weitere Höhepunkte des vergangenen Jahres waren unter Anderem die Unterstützung der Dreharbeiten für die Fernsehserie TerraX bei Marxheim, die Einweihung des Donau-Hafens, sowie der Besuch der Donauwörther Partnerstadt Perchtoldsdorf.

Ehrungen für langjähriges Engagement

Im Rahmen der Jahresabschlussfeier wurden mehrere Helfer für ihr langjähriges Engagement für den Zivilschutz und die Katastrophenhilfe beim THW ausgezeichnet. Der Donau-Rieser Landrat Stefan Rößle war hierzu vor Ort. Er zeichnete Hans-Peter Schäferling und Josef Sturm mit dem Ehrenzeichen am Bande des bayerischen Innenministeriums für 40-jährige Dienstzeit aus. Thomas Hantke erhielt von ihm das Ehrenzeichen am Bande für 25-jährige Dienstzeit.

Weitere Helfer erhielten vom Technischen Hilfswerk eine Auszeichnung für ihre langjährige Dienstzeit. Thomas Meier wurde hier für 25 Jahre Dienst im THW geehrt, Christian Steinle sowie Sebastian Birzele für 10 Jahre.

Helferzeichen in Gold und in Gold mit Kranz

Für der Ehrung der Jubilare war zudem Franziska Zontar als Vertreterin der THW Regionalstelle Ingolstadt vor Ort. Für außerordentliche Verdienste um das Technische Hilfswerk, in Würdigung der steten Einsatzbereitschaft und des ehrenamtlichen Engagements werden jedes Jahr Helferinnen und Helfer mit dem Helferzeichen in Gold und in Gold mit Kranz vom Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk ausgezeichnet.

Insgesamt sechs THW-Helferinnen und Helfer aus Donauwörth, Franziska Baur, René Lammel, Heinz Lösch, Stefan Mair, Yannik Scherer und Michaela Stark, wurden an diesem Abend mit dem Helferzeichen in Gold geehrt.

Zudem erhielten zwei Helfer, Tobias Schmalzbaur und Sebastian Birzele, für die besondere Würdigung ihrer Verdienste in den vergangenen Jahren vom THW-Präsident Albrecht Broemme das Helferzeichen in Gold mit Kranz verliehen. 

Jahresrückblick durch Weihnachtsmann, Christkind und Rentier

Nach dem Essen begrüßten unsere Helfersprecher Tobias, Franziska und Yannik, verkleidet als Nikolaus, Christkind und Rentier die anwesenden Gäste und luden noch zu einem lustigen Jahresrückblick ein. In Gedichten, Bildern und Videos wurden die Einsätze, Ausbildungen, Übungen und Veranstaltungen des Jahres 2017 noch einmal Revue passieren gelassen, bevor man schließlich den Abend in gemütlicher Runde ausklingen lies.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: