Donauwörth, 05.01.2018, von Sebastian Birzele

Hochwasser in Donauwörth

Auf Grund von steigenden Pegelständen an Donau und Wörnitz ist unser Ortsverband seit gestern im Einsatz. Nach der Installation der Mobilen Hochwasserpegel in Donauwörth sind unsere Helferinnen und Helfer aktuell im Einsatz um die Donauwörther Floßkrippe zu sichern.

Bereits gestern installierte das THW Donauwörth an verschiedenen Punkten drei Mobile Pegelmessanlagen. Nachdem diese einen entsprechenden Alarm gemeldet haben, unterstützen unsere Einsatzkräfte den Kreisbauhof bei der Sperrung der Unterführungen nach Nordheim und Auchsesheim.

Für den heutigen Nachmittag war eigentlich die Bergung der Donauwörther Floßkrippe geplant. Diese war in der Nacht auf Dienstag von ihrer Befestigung am Eingang zum Ried mutwillig losgeschnitten worden. Gegen Mittag konnten unsere Helfer sie dann in der Nähe der Staustufe Bertoldsheim auffinden under provisorisch sichern. Für heute war eigentlich die Bergung geplant. Auf Grund des Hochwassers ist dies jedoch aktuell nicht möglich. Momentan sichern unsere Helfer die Krippe mit zusätzlichen Seilen um ein weiteres Abtreiben zu verhindern.

Wir beobachten weiterhin die Entwicklung der Lage!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: