Donauwörth, 22.09.2020

Einweisung und Übergabe neue Mobile Hochwasserpegel

Am 12. und 13. September haben sich je 3 Ehrenamtliche der Ortsverbände Forchheim und Donauwörth in der Unterkunft in Donauwörth eingefunden. Dort fand die Übergabe und Einweisung in die neuen Mobilen Hochwasserpegel (MHP) statt. Lehrgangsleiter Enrico Münzner und Dozent Christoph Schedl haben sich Einiges einfallen lassen, um die Ehrenamtlichen auf die Nutzung vorzubereiten.

Der Mobile Hochwasserpegel ist ein von ehrenamtlichen THW-Helfern aus Donauwörth entwickeltes System zur Lang- und Kurzzeitüberwachung von stehenden und fließenden Gewässern. Mit dem System ist eine detaillierte Auswertung und Dokumentation von Pegelständen möglich.

Nach einer theoretischen Einweisung ging es im direkten Anschluss auf den Hof des Ortsverbands. Dort wurde eine „Runde“ um die Unterkunft ausgemessen um die richtige Nutzung der Nivelliergeräte zu üben. Seitdem sind auf dem Außengelände des Ortsverbands einige „Messpunkte“ im Boden zu finden - diese bleiben auch dort. Messpunkte dürfen nicht entfernt werden. Ziel der Aufgabe war es, die Höhendifferenz zwischen zwei im Vorfeld markierten Punkten zu bestimmen.

Nach dem Mittagessen folgte die Auswertung der ermittelten Messwerte. Die Gruppen hatten hierbei Differenzen von bis zu vier cm in den Berechnungen. Dies führte zur Belehrung und Sensibilisierung über die Pflichten des sogenannten „Beobachters“ im MHP: Er ist dafür zuständig, dass die Ergebnisse passen. 

Anschließend hieß es üben, üben und nochmals üben, um die gewonnenen Kenntnisse zu festigen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: