Harburg, 30.09.2019, von Sebastian Birzele

Abstütz-Einsatz bei Harburg

Am vergangenen Wochenende kam es zu einem Brand in einem ehemaligen Bahnwärterhaus bei Marbach in der Nähe von Harburg. Am Sonntag wurde hierzu der THW-Fachberater aus Donauwörth, sowie ein Baufachberater aus Eichstätt alarmiert. Während am Sonntag noch kein weiterer Einsatz des THW notwendig war, wurde am darauffolgenden Tag dann doch unser Ortsverband zu umfangreichen Abstützarbeiten alarmiert.

In dem leerstehenden Gebäude aus dem Jahr 1906 kam es in der Nacht auf Sonntag zu einem Brand, der das Gebäude stark beschädigt hat. Nach Abschluss der Löscharbeiten durch die Feuerwehr wurden sowohl der Fachberater aus Donauwörth, als auch der Baufachberater aus dem THW OV Eichstätt alarmiert. Nach erster Begutachtung des Gebäudes wurde am Sonntag Vormittag entschieden, das vorerst keine weiteren Abstützmaßnahmen durch das THW veranlasst werden müssen.

Am Montag Nachmittag wurde dann jedoch von der Polizei entschieden, dass zur Ermittlung der Brandursache auch die Räume im Obergeschoss untersucht werden müssen. Um hier einen gefahrlosen Zugang zu bekommen mussten jedoch zuerst Keller und Erdgeschoss abgestützt werden. Aus diesem Grunde erfolgte eine erneute Alarmierung des OV Donauwörth sowie des Baufachberaters aus Eichstätt. Zudem wurde der OV Neuburg mit dem WASP Bewegungswarngerät zur Überwachung der Einsatzstelle alarmiert.

Der Einsatz dauerte bis weit in die Nacht hin an, da zuerst der Keller und anschließend das Erdgeschoss mit Holzbalken und Baustützen gesichert werden musste. Der Einsatz wurde vom Donauwörther Zugtrupp koordiniert. Im Einsatz waren die Bergungsgruppen aus Donauwörth und Neuburg, Die Fachgruppe Notversorgung und -instandsetzung sowie das Bergeräumgerät aus Donauwörth und der Baufachberatertrupp aus Eichstätt. Am Morgen konnte die Einsatzstelle schließlich nach einer harten Nacht der Polizei übergeben werden, damit diese weitere Ermittlungsarbeiten durchführen konnten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: